CUPOLA

Vom Staunen zum Forschen

Science Center für Astronomie und Astrophysik in Magdeburg

Werde Förderer und unterstütze uns!

Stadtsparkasse Magdeburg
IBAN: DE66 8105 3272 0641 0537 03
BIC: NOLADE21MDG

CUPOLA

Vom Staunen zum Forschen

Science Center für Astronomie und Astrophysik in Magdeburg

Werde Förderer und unterstütze uns!

Stadtsparkasse Magdeburg
IBAN: DE66 8105 3272 0641 0537 03
BIC: NOLADE21MDG

CUPOLA

Vom Staunen zum Forschen

Science Center für Astronomie und Astrophysik in Magdeburg

Werde Förderer und unterstütze uns!

Stadtsparkasse Magdeburg
IBAN: DE66 8105 3272 0641 0537 03
BIC: NOLADE21MDG

CUPOLA

Vom Staunen zum Forschen

Science Center für Astronomie und Astrophysik in Magdeburg

Werde Förderer und unterstütze uns!

Stadtsparkasse Magdeburg
IBAN: DE66 8105 3272 0641 0537 03
BIC: NOLADE21MDG

CUPOLA

Vom Staunen zum Forschen

Science Center für Astronomie und Astrophysik in Magdeburg

Werde Förderer und unterstütze uns!

Stadtsparkasse Magdeburg
IBAN: DE66 8105 3272 0641 0537 03
BIC: NOLADE21MDG

CUPOLA

Vom Staunen zum Forschen

Science Center für Astronomie und Astrophysik in Magdeburg

Werde Förderer und unterstütze uns!

Stadtsparkasse Magdeburg
IBAN: DE66 8105 3272 0641 0537 03
BIC: NOLADE21MDG

Ziele des Science Centers mit Experimentiercharakter

touristische Highlights

Experimentierarena, das 100 cm-Spiegelteleskop, das 360°-Auditorium

Interaktive Experimente

zwei Experimentierräume in denen durch Selbermachen Physik neu entdeckt werden kann

Lehre, Forschung und Wissenschaft

Kinder- und Jugendtourismus

Angebote für spielerisch gestaltete Workshops für Kinder, Schüler und junge Erwachsene

Denken und Handeln fördern

Aktuelle Erkenntnisse der Astronomie, Astrophysik und Raumfahrtentwicklung werden vermittelt

Zusammenarbeit mit Bürgern

Wissenschaft

Experimentierarena für Bürger, Wirtschaft und wissenschaftliche Einrichtungen

Unsere Erde

Unsere Erde ist der fünftgrößte und von der Sonne aus gesehen drittnächste Planet des Sonnensystems. Der Durchmesser beträgt mehr als 12.700 Kilometer und das Alter unserer Erde wird auf etwa 4,6 Milliarden Jahre geschätzt.

H2O

70% unserer Erdoberfläche ist mit Wasser bedeckt

10.000 km

Die Erdatmosphäre erstreckt sich bis zu einer Entfernung von 10.000 km.

Troposphäre ca. 7-17 km
Stratosphäre ca.50 km
Mesosphäre ca.80 km
Mesopause ca.100 Km

Erforschung des Universums mit der Spektroskopie

Elektronenmodell

Die Fraunhoferlinien oder auch Fraunhofer’sche Linien genannt, sind Absorptionslinien im Spektrum der Sonne. Diese entstehen durch Resonanzabsorption der Gase in der Sonnen-Photosphäre. Die Fraunhoferlinien erlauben einen direkten Rückschluss auf die chemische Zusammensetzung und Temperatur der Gasatmosphäre unserer Sonne und von entfernten Sternen.

Quelle: httpss://de.wikipedia.org/wiki/Fraunhoferlinie

Unser Sonnensystem

Unsere Sonnensystem ist nicht das Einzige aber dennoch einzigartig. Seit den 1980er Jahren wissen wir, dass es noch mehr Planeten- sowie Planetensysteme um Sterne herum gibt.

Mit Hilfe von Weltraumteleskopen wurden mittlerweile ca. 2686 Systeme sowie 3838 bestätigte Planeten gefunden, von denen 158 als erdähnlich eingestuft wurden. (Stand Ende 2018)

Zu vermuten ist, dass Planeten-und Planetensysteme um Sterne etwas völlig normales sind im Universum. Die große Frage ist, welcher von ihnen vergleichbares Leben wie auf der Erde hat.
Unser Planetensystem, Merkur, Venus, Erde ,Mars, Jupiter, Saturn, Uranus sowie Neptun

Unser Sonnensystem entstand vor ca. 4,6 Milliarden Jahren aus dem Gravitationskollaps einer riesigen interstellaren Molekülwolke.

Entfernungen im Sonnensysten

Neptun – 4495 Millionen Kilometer


Jupiter – 779 Millionen Kilometer


Erde – 150 Millionen Kilometer


Merkur – 57,9 Millionen Kilometer


Die Sonne besitzt ca. 99,86 % der Gesamtmasse unseres Sonnensystems. Der Rest der Masse entfällt auf die Planeten. Es gibt terrestrische Planeten wie Merkur, Venus, Erde und Mars sowie Gasplaneten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun.

Weitere Begleiter im Sonnensystem sind neben Zwergplaneten wie Pluto, Millionen von Asteroiden sowie Kometen.

Der Mond

Unser Planetensystem, Merkur, Venus, Erde ,Mars, Jupiter, Saturn, Uranus sowie Neptun

Unser Mond ist unser wichtigster Himmelskörper und stabilisiert unsere Erdachse, sodass wir auf der Erde ein stabiles Klima haben.

Seine Oberfläche fasziniert uns, seine Verfinsterungen, ob Sonnenfinsternis oder Mondfinsternis bringen uns zum Staunen.

Mars

Der Mars zählt zu den erdähnlichen (terrestrischen) Planeten und sein Durchmesser ist mit knapp 6800 Kilometer etwa halb so groß wie der der Erde. Seine Masse beträgt etwa ein Zehntel der Erdmasse und seine Fallbeschleunigung auf seiner Oberfläche beträgt nur 3,69 m/s² was etwa 38 % der irdischen Fallbeschleunigung entspricht. Der Mars, oft auch als der Rote Planet bezeichnet, verdankt übrigens seine Färbung dem Eisenoxid-Staub (Rost).

Die Monde des Verderbens

Der Mars hat 2 Monde: Phobos und Deimos. Phobos wird eines Tages den Mars zerstören und eine Materiescheibe erzeugen, die weitere 100 Millionen Jahre auf der Marsumlaufbahn verbleibt.

Terraforming

Um den Mars bewohnbar zu machen, müssten wir zuerst eine vergleichbare Erdatmosphäre schaffen. Derzeit liegt der Kohlendioxid-Gehalt bei 95,97%, was für einen lebenden Organismus nicht akzeptabel ist.

Die Temperaturen an der Marsoberfläche schwanken (je nach Pol- bzw. Äquatornähe) zwischen −85 °C und +20 °C, was von Lebewesen extreme Anpassungsfähigkeiten verlangen würde.

Kometen

Die Vagabunden des Universums, wie Kometen genannt werden, sind die Verteiler von Lebensbausteinen wie zum Beispiel Aminosäuren.

Aminosäuren sind essentielle organische Verbindungen, die aus Kohlenstoff, Sauerstoff, Wasserstoff und Stickstoff bestehen. Sie bilden die Grundlage für Proteine.

Spätestens seit der Rosetta Mission zum Komet 67P/Tschurjumow-Gerassimenko, wissen wir, dass Kometen das Potential haben, die Schlüsselmoleküle für die chemische Evolution zu liefern.

Galaxien

Die Andromedagalaxie (M31), ist die Galaxie, die uns am nächsten ist. Sie ist ca. 2,5 Millionen Lichtjahre von uns entfernt

Sie hat einen Durchmesser von etwa einer Million Lichtjahren.

Simulationen haben gezeigt, dass in 4 bis 10 Milliarden Jahren die Andromedagalaxie möglicherweise mit unserer Milchstraße kollidiert und beide miteinander zu einer elliptischen Galaxie oder, durch eine besondere Form der Wechselwirkung von Galaxien, zu einer Polarring-Galaxie verschmelzen werden.

Bildergalerie des Fördervereins

Werde Förderer und unterstütze uns!

Unsere Projekt sieht den Aufbau eines Science Centers für Astronomie und Astrophysik mit einem leistungsfähigen Spielelteleskop vor. Dazu werden selbst bei hoher Förderquote ca. 2,5 Mio € Eigenmittel benötigt. Zur Vorbereitung aller Unterlagen und Konzepte benötigen wir Ihre Unterstützung.

Sie können einen entscheidenden Beitrag leisten in dem Sie:

 

Unser Spendenkonto:

 

Stadtsparkasse Magdeburg
IBAN: DE66 8105 3272 0641 0537 03
BIC: NOLADE21MDG

  • uns finanziell sowie materiell unterstützen, als Fördermitglied oder mit einer Spende
  • uns mit handwerklichen Dienstleistungen unter die Arme greifen
  • uns bei der Suche nach geeigneten Standorten behilflich sind
  • bei der weiteren Sponsorensuche aus Wirtschaft und Stiftungen helfen
  • als “Influencer” andere auf uns aufmerksam machen
  • uns mit Ihrem Wissen neue Impulse bei unserem Projekt geben

Download Antrag auf Fördermitgliedschaft

Kontaktieren Sie uns!

Unsere Sponsoren unseres Projektes “Astrophysikalisches Zentrum Georg Christoph Silberschlag”

Stadtsparkasse Magdeburg
Wohnungsbaugenossenschaft Otto von Guericke eG
Otto von Guericke Unversität
Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt
Wobau_Magdeburg
VISUALIMPRESSION Stefan Haberkorn, https://visualimpression.de

Unsere Unterstützer des Projektes ” Astrophysikalisches Zentrum Georg Christoph Silberschlag”

Stadtmarketing Pro Magdeburg
Verband Deutscher Ingenieure
Detusches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände Sachsen-Anhalt e. V.
regiocom SE
A.R.T. GmbH Stabilität durch Form
DOUNG & SCHRADER
HWK Magdeburg
Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF
Steuerberatungsgesellschaft
Technologietransfer und Innovationsförderung Magdeburg GmbH
project: syntropy GmbH
domeprojection.com® GmbH
Ingenieurbüro Neubert GmbH
AVA_Logo
Kreativbuero_2D
hannebohm.kollegen.anwaltskanzlei
Bridgefield GmbH

Senden Sie uns eine E-Mail

13 + 9 =

Wir beraten Sie Gern!

Kontakt

Telefon

+49 178 8023500

+49 391 24289009

Mail

mail@silberschlag.info

Adresse

Rötgerstr.8, 39104 Magdeburg